Junkers & Müllers als Partner beim Projekt „AddiTex“

Im Kontext von Industrie 4.0 und Digitalisierung von Fertigungstechniken wird den additiven Fertigungsprozessen (3D-Druck) eine entscheidende Rolle beigemessen. Auch für Textil- und Bekleidungsunternehmen erschließen sich damit in Zukunft einzigartige Möglichkeiten zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, die mit herkömmlichen Produktionsverfahren nicht gegeben sind. Ziel des Projekts ist es, neue dreidimensionale Funktionstextilien und textile Bauteile für technische Anwendungen sowie persönliche Schutzausrüstung mit Hilfe von Fused Deposition Modeling (FDM) zu generieren. Dieses Projekt wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

EFRE_Foerderhinweis_deutsch_farbig.jpg
Ziel2NRW_RGB_1809_jpg.jpg